Sie sind hier:  Startseite

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf den Internetseiten des VfL Lauterbach.
Mit Informationen zu den Abteilungen Fußball, Tischtennis, Herzsport und Rollstuhlrugby,
von allgemeinen Daten über Kontaktmöglichkeiten bis zu aktuellen Berichten und Bildern.
Schauen Sie wieder vorbei – es lohnt sich!

Neue Artikel

TT ...just for fun...

VfL-Hymne auf CD

Cover

Partner

Banner
Banner
Link zur Umfrage zum Spendenzweck des Bürgermahls Drucken
Geschrieben von: Christian Heide   
Mittwoch, den 22. Juni 2016 um 21:30 Uhr

Am 9. Juli 2016 findet das zweite Mal das vom Verein "MOBILE Familien in Lauterbach e.V." organisierte Bürgermahl statt. Alle Bürger sind eingeladen, gemeinsam Gesicht zu zeigen für Toleranz und kulturelle Vielfalt. MOBILE wurden vier Projekte vorgeschlagen, über deren Förderung nun die Lauterbacher Bürgerinnen und Bürger mitentscheiden können. Teil der Projektvorschläge ist die "Wiederaufbauhilfe für die Vereinsheime des VfL Lauterbach e.V. und des Tennisclub Rot-Weiß Lauterbach e.V.".

Bis zum 05. Juli kann über eine Online-Umfrage mitentschieden werden, welche Projekte gefördert werden.

 

Link zur Umfrage...

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 22. Juni 2016 um 21:42 Uhr
 
Brand im VfL Sportlerheim Drucken
Geschrieben von: ku   
Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 21:30 Uhr

Schockiert und tief bestürzt vom Ausmaß des Brandes vom 01.06.2016 im VfL Sportlerheim und der dahinter stehenden menschlichen Tragödie, die mit der Tat in Verbindung steht, traf sich heute der VfL Vorstand und einige Fußballspieler des Vereins am Sportlerheim.

Mehrer Brandherde zeigen, dass Brandstiftung die Ursache für das Feuer war, die polizeilichen Ermittlungen laufen, ein Gutachter der Versicherung wird in der komemnden Woche das Schadensausmaß ermitteln.

Als erste Notsicherungsmaßnahme wird eine Fachfirma das im Kehlbereich offene Dach mit einer Folie abgedecken, um weiteren Schaden durch Niederschlag zu verhindern.

Die Decke zeigt sich zum Teil einsturzgefährdet, über sämtliche Oberflächen der Wände und Böden zieht sich eine dicke  Rußschicht. Nahezu die gesamte Ausstattung im Vereinsheim ist durch die starke Rauchentwicklung unbrauchbar.

Erst in den Jahren 2013/14 hatte der Verein mit enormer Eigenleistung und durch mehrere Fördermittelgeber als Leuchtturmprojekt des Landes Hessen über 120.000,-EUR in den Umbau gesteckt, um das Vereinsheim für die neu gegründete Rollstuhlgruppe in ein  barrierefreies Gebäude zu modernisieren.

Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, dass alle Mitglieder des Vereins zusammen stehen und die anstehenden Aufgaben gemeinsam lösen.

Der Vorstand wird Übergangslösungen finden, um den Spielbetrieb in der Fußballabteilung auch in der neuen Saison gewährleisten zu können. Es wird allerdings eine lange Zeit dauern, bis das Vereinsheim allen Mitgliedern wieder zur Verfügung stehen wird, bitte habt Geduld.

gez. Manfred Kuhlmann / Schriftführer VfL Lauterbach

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 21:51 Uhr
 
Rollstuhl-Rugby Drucken
Geschrieben von: Hans Joachim Geßner   
Dienstag, den 31. Mai 2016 um 12:30 Uhr

Hallo Rollies,

Wie beim letzten Mal besprochen wollen wir uns morgen (1.6.) wieder zur gewohnten Zeit   (20°° Uhr) un der Eichbergsporthalle zu Training treffen.

Mehmet wenn du das liest , ruf mich bitte mal an. Ich kann dich nicht erreichen.

 

Bis morgen

Joschi

 
Endlich Meister Drucken
Geschrieben von: Gerhard Welter   
Samstag, den 07. Mai 2016 um 08:53 Uhr

Unsere 1. Mannschaft gewann das Nachholspiel gegen die SG Hosenfeld/Stockhausen/Blankenau II mit 5:1 und krönte sich 4 Spieltage vor Schluss zum Meister der B-Liga. Der VfL war in der 1. Halbzeit spielbestimmend und hatte eine sehr effektive Chancenverwertung. Die Führung gelang Cem Güvenc in der 15. Minute nach feinem Zuspiel von Burak Ilgar, das 2:0 markierte Berhan Karakas mit einem Traumfreistoß aus 17 m in den Winkel. Kurz vor der Pause erzielte Kapitän Jan Zengler nach Freistoß von Amir Erovic per Kopf das vorentscheidende 3:0. Bei der einzigen Chance der niemals aufsteckenden Gäste hatte Sven Wendorff kurz zuvor für den geschlagenen Keeper Herbert Hoinca auf der Linie geklärt. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, ein überlegener VfL, der durch Tore von Diren Sevinc (60.) und einen Hackenlupfer von Burak Ilgar (76.) auf 5:0 erhöhte, ehe die Gäste in der 80. Minute zum Ehrentreffer kamen. Der Rest war nur noch Jubel und eine Bierdusche für Coach Denis Erovic.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. Mai 2016 um 09:44 Uhr
 
Sensation knapp verpasst Drucken
Geschrieben von: Gerhard Welter   
Freitag, den 07. August 2015 um 09:24 Uhr

Unsere 1. Mannschaft verlor das Kreispokalspiel gegen den Verbandsligisten SV Steinbach mit 3:4 nach Verlängerung und hatte diesen am Rande des Ausscheidens, denn der VfL führte bis in die Nachspielzeit mit 2:1, ehe die hochfavorisierten Gäste nach einem Freistoß ausgleichen konnten. In der 1. Halbzeit waren die Gäste zwar überlegen, konnten sich aber gegen sehr gut stehendende VfLer kaum Torchancen erspielen. Nach Vorne ging beim VfL wenig, aber man deutete an, dass mit schnellen Kontern etwas möglich wäre. Die Gäste gingen in der 41. Minute in Führung, als Marcel Roßdeutscher zunächst klären konnte, aber beim Nachschuss chancenlos war. Nach dem Wechsel glich der VfL in der 51. Minute aus, als Burak Ilgar mit einem Pass von Daniel Steuernagel auf und davon ging und vollendete. Nun hatte der VfL seine beste Phase und hatte wenig später die bis dahin beste Chance, als Daniel Steuernagel und Can Kahraman eine Überzahlsituation nicht nutzen konnten. In der 63. Minute die verdiente Führung für den VfL. Maikel Algac flankte von links, der Gästekeeper verschätzte sich und Berhan Karakas erzielte den Führungstreffer. Die Gäste erhöhten den Druck, aber der VfL hielt gut dagegen und ließ fast nichts zu und bei den wenigen gefährlichen Aktionen der Gäste war Marcel Roßdeutscher zur Stelle. So ging es in die spannende Schlussphase, wo zunächst Daniel Steuernagel einen Stockfehler des Gästekeepers nicht zur Entscheidung nutzen konnte, ehe die Gäste zum glücklichen Last-Minute Ausgleich kamen. Der VfL war zunächst geschockt und geriet in der 93. Minute durch einen Fernschuss in Rückstand und als die Gäste in der 113. Minute das 4:2 erzielten, schien die Partie entschieden. Aber der VfL kämpfte unverdrossen weiter und kam in der 118. Minute durch einen fulminanten 16 m Schuss von Can Kahraman zum Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es aber nicht und die Gäste freuten sich über einen glücklichen Sieg, während die tapfer kämpfenden VfL-Spieler nach der Partie von den zahlreichen Zuschauern mit Applaus verabschiedet wurden.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. August 2015 um 09:33 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2