Sie sind hier:  Startseite Fußball 1. Mannschaft Aktuelles Knöll trifft doppelt und fliegt

LA-Turnier 2019

Neue Artikel

TT ...just for fun...

VfL-Hymne auf CD

Cover

Partner

Banner
Banner
Knöll trifft doppelt und fliegt Drucken
Geschrieben von: Gerhard Welter   
Dienstag, den 29. August 2017 um 07:35 Uhr

Einen hochverdienten zweiten Saisonsieg feierte der VfL Lauterbach in der Fußball-Kreisoberliga Fulda Mitte. Mit 2:1 (1:1) setzten sich die Gäste bei der SG Michelsrombach/Rudolphshan durch und haben nun sechs Punkte auf dem Konto. Damit verbunden ist das Vorrücken auf den zehnten Tabellenplatz. Allerdings kassierte der Aufsteiger im sechsten Saisonspiel bereits den fünften Platzverweis: Doppeltorschütze David Knöll flog wegen einer Unsportlichkeit vom Feld.

Für den VfL begann die Partie sehr gut, denn schon nach sieben Minuten bejubelten die Gäste die Führung: Lauterbach profitierte von einem Fehler im Spielaufbau der Zweier-SG. David Knöll spritzte dazwischen und schob ein. Angesichts der schnellen Führung hatten die Gäste alles im Griff. Michelsrombach/Rudolphshan kam überhaupt nicht zum Zug, der VfL hatte noch zwei gute Möglichkeiten zum Nachlegen. Roman Bayerbach und Burak Ilgar scheiterten jedoch am Torhüter. Wie aus heiterem Himmel musste man in der 37. Minute den Ausgleich quittieren. Diesmal machte Lauterbach einen Fehler im Aufbauspiel - nach einem Steilpass in die Schnittstelle war Bastian Gräb da und besorgte den schmeichelhaften Ausgleich. Dies war aber im gesamten Spiel die einzige Chance für die Hausherren, die nicht in der Lage waren, die Gäste ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Im zweiten Abschnitt war es ein ähnlicher Verlauf. Lauterbach war überlegen und kam in der 55. Minute erneut durch David Knöll zum verdienten Siegtor. Nach einem schönen langen Ball von Denis Erovic blieb Knöll souverän vor dem Tor und markierte das 2:1. Das einzige, was man Lauterbach vorwerfen musste: Der Neuling machte nicht vorzeitig alles klar. In der 65. Minute gab es eine Dreifachchance zum 3:1. Zwei Mal scheiterte Knöll am Torhüter, dann hatte noch Burak Ilgar per Kopf die Möglichkeit zur Vorentscheidung. Bayerbach hätte schließlich auch noch für das 3:1 sorgen können, aber es blieb beim knappen Vorsprung. Es folgte eine Situation, die der VfL zuletzt ein paar Mal mitmachen musste, denn auch diesmal wurde nicht komplett zu Ende gespielt. Knöll stand bei einem Angriff im Abseits. Er wollte den Ball blockieren und geriet mit seinem Gegenspieler aneinander. Zuletzt warf er den Ball nach diesem - und wurde mit "Rot" vom Platz geschickt. In Überzahl warf Michelsrombach/Rudolphshan in der Schlussphase alles nach vorne, aber so richtig gefährlich war die SG nicht. Die Lauterbacher Abwehr ließ - wie im gesamten Spiel - auch in Unterzahl nichts zu. Dank einer geschlossenen und starken Mannschaftsleistung nahm der VfL jedenfalls verdient die drei Zähler mit.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. September 2017 um 16:03 Uhr