Sie sind hier:  Startseite Fußball 1. Mannschaft Aktuelles Derbysieg in Schlitz

LA-Turnier 2019

Neue Artikel

TT ...just for fun...

VfL-Hymne auf CD

Cover

Partner

Banner
Banner
Derbysieg in Schlitz Drucken
Geschrieben von: Gerhard Welter   
Dienstag, den 26. September 2017 um 04:14 Uhr

In der Fußball-Kreisoberliga Fulda Mitte gewann der VfL Lauterbach das Derby beim  Gruppenligagabsteiger und Meisterschaftsmitfavoriten SG Schlitzerland verdient 3:1 und bot dabei die bisher beste Saisonleistung.

Der VfL Lauterbach war über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Die Kreisstädter zeigten die bessere Spielanlage und waren ideenreicher und spielstärker. Die Schlitzerländer fanden im gesamten Spielverlauf keinen Spielrhythmus und konnten sich gegen die gut gestaffelte VfL-Abwehr der Gäste nur selten durchsetzen.

Lauterbach war von der ersten Minute an hellwach und hatte eine starke Anfangsphase. Bereits in der zehnten Minute wurde das mutige Offensivspiel durch Roman Bayerbach mit dem 1:0 aus Sicht der Gäste belohnt. Nach einer Flanke von links verarbeitete er den Ball geschickt und ließ Torhüter Jung im Tor der Schlitzerländer mit einem flachen Schuss aus der Drehung keine Chance. Die Heimelf reagierte sofort und drängte auf den Ausgleich. In dieser Phase konnte man aber schon erkennen, wie schwer sich die SG Schlitzerland tat. Zu wenig Bewegung mit und ohne Ball sowie mangelndes Durchsetzungsvermögen am und im Strafraum waren die wesentlichen Punkte, die das Spiel der Schlitzerländer nicht in Fahrt kommen ließen. So erspielten sich die Gastgeber auch nur ansatzweise Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Der VfL konnte sich dann Mitte der ersten Halbzeit wieder lösen und das Spiel offen gestalten. Die Gäste wirkten schneller im Kopf und in den Beinen und hatten in der 38. Minute durch eine Doppelchance von Obren Djurkovic und Sekunden später durch Can Kahraman das 2:0 auf dem Fuß. Jedoch konnte man die Chancen nicht nutzen.

Wie schon zu Spielbeginn kamen die Gäste auch in der zweiten Hälfte besser ins Spiel. Bereits in der 48. Minute mussten die Schlitzerländer einen Schuss vom stark aufspielenden Burak Ilgar von der Torlinie retten. Nur zwei Minuten später war es jedoch soweit - Burak Ilgar setzte sich über links herrlich in Szene und schob den Ball aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 2:0 für den VfL Lauterbach.

Die SG Schlitzerland versuchte jetzt alles, aber die meisten Aktionen sollten nur Stückwerk bleiben - kaum flüssige Aktionen, die bis zum Torabschluss durchgespielt wurden. Erst in der 75. Minute hatte Jonas Hahn eine Torchance, nachdem Jan Zengler den Ball unnötigerweise am Sechzehnmeter vertändelt hatte. Ansonsten verteidigte der VfL sehr geschickt und setzte nach vorne Nadelstiche. Die Entscheidung fiel dann in der 78. Minute durch Joker David Knöll, der abstaubte, als nach einem Konter Lars Jung einen Schuss von Denis Erovic nur abklatschen konnte. Danach blies die SG Schlitzerland dann zur Endoffensive, es reichte aber nur noch zum Ehrentreffer (80.). Dabei blieb es, denn die sicher stehende VfL-Abwehr ließ nichts mehr zu und konnte sich nach einer 7 minütigen Nachspielzeit über einen verdienten Sieg freuen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. Oktober 2017 um 09:18 Uhr