Sie sind hier:  Startseite Fußball 1. Mannschaft Aktuelles Kantersieg gegen Burghaun

LA-Turnier 2019

Neue Artikel

TT ...just for fun...

VfL-Hymne auf CD

Cover

Partner

Banner
Banner
Kantersieg gegen Burghaun Drucken
Geschrieben von: Gerhard Welter   
Montag, den 23. Oktober 2017 um 12:52 Uhr

In einem ungleichen Duell besiegte der VfL Lauterbach in der Fußball-Kreisoberliga Fulda Mitte den SV Rot-Weiß Burghaun klar mit 7:1 (5:0). Die Gäste wurden schon in der ersten Halbzeit nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen und hatten dem VfL Lauterbach über die gesamte Spielzeit nichts entgegenzusetzen.

Die Gastgeber übernahmen sofort die Initiative und gingen früh in Führung. Nicht ganz unbeteiligt war dabei Gästekeeper Lukas von Buchholtz, der nach einer Flanke von Nils Löffler viel zu zögerlich aus seinem Kasten kam, und Ilgar Burak (8.) problemlos das Leder zum 1:0 einköpfen konnte. Nur eine Minute später reagierte er jedoch gut, als er gegen Denis Erovic (9.) klärte.

Schon früh zeichnete sich ein Spiel auf ein Tor ab. Der VfL Lauterbach war in allen Belangen überlegen - spiel- und laufstärker und immer einen Tick schneller im Zweikampf als die Gäste. Die Gastgeber erspielten sich in der ersten Hälfte in regelmäßigen Abständen Torchancen. Denis Erovic (17.) und eine Doppelchance durch Karakas und Kahraman waren die besten Einschussmöglichkeiten (23.). Das 2:0 folgte dann durch den überragenden Burak Ilgar (28.), der sich mühelos über die linke Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und den Ball ins lange Eck schob. Die frühe Vorentscheidung in dieser Partie besorgte Spieltrainer Denis Erovic (32.) mit dem 3:0. Diesmal hatte Burak Ilgar mustergültig vorbereitet. Ilgar war in der ersten Halbzeit fast an jeder gefährlichen Strafraumsituation beteiligt. So markierte er auch das 4:0 in der 37. Minute, als er gegen den mittlerweile völlig verunsicherten Gästekeeper abstaubte. Das Tor des Tages erzielte jedoch Berhan Karakas (40.) zum 5:0: Er versenkte einen Freistoß aus 18 Metern unhaltbar in den Winkel. Sichtliche Erleichterung war den Gästespielern anzumerken, als der Schiedsrichter zum Pausentee pfiff. 

Auch in der zweiten Hälfte veränderten sich die Spielanteile kaum. Die Gäste reagierten nur auf die VfL-Angriffe und waren nicht im Stande, selbst ein Spiel aufzuziehen. Zunächst aber ein Schock für die Heimelf, als sich Burak Ilgar am Knie verletzte und nicht mehr weiterspielen konnte. Insgesamt verlor die Partie dann etwas an Niveau. Der VfL schaltete jetzt einen Gang zurück und erzielte immer noch seine Tore. In der 70. Minute erhöhte Roman Bayerbach nach einem schönen Pass von Denis Erovic auf 6:0. Als die VfL-Abwehr, die bis dahin überhaupt nicht gefordert wurde, kurzzeitig nicht im Bilde war, gelang den Rot-Weißen aus Burghaun der Ehrentreffer durch Andreas Weber (72.). Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte dann VfL-Kapitän Jan Zengler (74.), der einen Eckball von Roman Bayerbach zum 7:1 Endstand einköpfte. Die Gäste enttäuschten auf der ganzen Linie, während der VfL Lauterbach zu einem leichten Sieg kam.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. Oktober 2017 um 16:24 Uhr